Methodik der Retinalen Gefäßanalyse

Die retinale Gefäßanalyse ist eine Methode zur Untersuchung der Netzhautgefäße. Netzhautgefäße liefern wichtige Informationen über die Mikrozirkulation. Als »Spiegelbild« mikrovaskulärer Gefäßveränderungen des gesamten Körpers gibt die retinale Gefäßanalyse Aufschluss über die allgemeine Gefäßgesundheit von Patienten und ermöglicht wichtige Rückschlüsse auf Systemerkrankungen und die Entwicklung von Endorganschäden. Die retinale Gefäßanalyse umfasst die statische und dynamische Gefäßanalyse.

Die statische Gefäßanalyse ist eine innovative, nichtinvasive Untersuchung des Zustands von Gefäßen auf der Grundlage von Einzelbildern der Netzhaut.

Dafür werden die Netzhautgefäße zunächst mit einer Funduskamera aufgenommen, Gefäßparameter ermittelt und analysiert. Die statische Gefäßanalyse eignet sich hervorragend für den Einsatz in der klinischen Routine, da die ermittelten Gefäßparameter valide Biomarker darstellen, die als Risikofaktoren bzw. Prognoseindikatoren für Gefäßerkrankungen und vaskuläre Ereignisse im Auge und in anderen Organen herangezogen werden können. Lesen Sie mehr unter:

Die Statische Gefäßanalyse (PDF, 643 KB)

Die dynamische Gefäßanalyse ist eine weltweit einzigartige Methode zur nichtinvasiven Untersuchung der Funktion und Autoregulation von Netzhautgefäßen.

Die Gefäßdurchmesser werden hier nicht anhand von Einzelbildern, sondern kontinuierlich über eine Bildsequenz erfasst und analysiert. Als Standardstimulation kommt dabei Flickerlicht zum Einsatz. Ziel der Untersuchung ist es, detaillierte Einblicke in die Funktion und Regulation von Gefäßen zu erhalten, um mögliche Störungen von Autoregulationsmechanismen sowie Gefäßschäden frühzeitig zu erkennen. Die Durchführung der dynamischen Gefäßanalyse ist nur mit dem Imedos Dynamic Analyzer (IDA) möglich, einem weltweit einmaligen Gerätesystem, welches eigens für diese Methode entwickelt wurde. Erfahren Sie mehr über die Methode:

Die Dynamische Gefäßanalyse (PDF, 374 KB)

Erstes Fachbuch zur Retinalen Gefäßanalyse

Der innovative Diagnostikansatz der retinalen Gefäßanalyse zeigt sich gerade im fachübergreifenden Bereich der Präventivmedizin als äußerst revolutionär. Gemeinsam mit Prof. Dr. Henner Hanssen und acht weiteren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern hat unser ehemaliger Geschäftsführer Dr. Walthard Vilser, das erste Fachbuch zu diesem Thema verfasst. Neben der Methodik werden darin auch Anwendungsfelder, wie z.B. die Ophthalmologie und Kardiologie, sowie aktuelle Forschungsergebnisse dargestellt.

Retinal vessel analysis – a new method of diagnostics and risk prediction
Neues Fachbuch zur Retinalen Gefäßanalyse

Das Werk mit der ISBN 978–3–9374–1576–6 ist im UNI-MED-Verlag für 29,80 Euro erschienen und umfasst 63 Seiten. Es kann direkt über Imedos Health oder über die Verlagswebseite bestellt werden. Das Fachbuch ist zunächst in Englisch erschienen, deutsche und chinesische Ausgaben sind geplant.