Systeme der Statischen Gefäßanalyse

Die Systeme der Statischen Gefäßanalyse bieten eine innovative Lösung zur Untersuchung des Zustands von Gefäßen.

Konzipiert für den Einsatz in der klinischen Routine, liefern sie wichtige Parameter und Informationen über das individuelle Risiko von Patienten für das Eintreten von kardiovaskulären Erkrankungen und Ereignissen (z. B. Herzinfarkt und Schlaganfall), Diabetes mellitus und Adipositas sowie okulären Durchblutungsstörungen.

Untersuchungsprinzip

  1. Das bildgebende System liefert die für die statische Gefäßanalyse erforderlichen standardisierten Fundusbilder automatisch an die Software VesselMap aric.
  2. In diesen Fundusbildern werden in Anlehnung an das Protokoll der ARIC Studie, innerhalb einer vorgegebenen Ringzone, alle wesentlichen arteriellen und venösen Gefäße markiert.
  3. Das SVA-System bestimmt für diese Bereiche die statischen Gefäßparameter. Dazu gehören:

    • Arterielles Zentraläquivalent (CRAE, central retinal arteriolar equivalent): arterieller Modellgefäßdurchmesser

    • Venöses Zentraläquivalent (CRVE, central retinal venular equivalent): venöser Modellgefäßdurchmesser

    • Arterio-venöses Verhältnis (AVR, arteriolar-to-venular ratio): das Verhältnis CRAE/​CRVE

Diese Paramater sind valide Biomarker, die als Risikofaktoren bzw. Prognoseindikatoren für Gefäßerkrankungen und vaskuläre Ereignisse im Auge und anderen Organen eingesetzt werden können.

Früherkennung von Risikofaktoren: Schnelle und präzise Beurteilung des Gefäßzustands mit den Systemen zur statischen Gefäßanalyse

Unser Produktportfolio umfasst verschiedene Systeme für die statische Gefäßanalyse. Preislich gestaffelt, verbinden die einzelnen Lösungen ein bildgebendes System mit der innovativen Analysesoftware VesselMap aric und bieten unterschiedliche Optionen, wie zum Beispiel diverse Bildwinkel oder die Möglichkeit zur Fluoreszenzangiografie. Zusätzlich können sie problemlos in bereits bestehende Praxisumgebungen integriert werden.

Eine Nachrüstung bereits vorhandener Funduskamera-Systeme ist ebenfalls möglich. Gern prüfen wir Ihre bestehende Hardware auf Kompatibilität mit unseren Produkten.

Kontaktieren Sie uns für eine Beratung oder weitere Informationen!

Static Vessel Analyzer SVA-DRS (BASIS-System)

Das BASIS-System umfasst eine preisgünstige Variante mit sehr einfacher Bedienung. Die Aufnahme der Fundusbilder erfolgt automatisch und bedarf keiner gesonderten Vorkenntnisse. Die Bilder haben dabei eine gleichbleibend gute Qualität.

  • Bildgebendes System: DRS von CenterVue
  • Nicht-mydriatische Untersuchung
  • Integriertes Notebook zum Bildmanagement und zur Durchführung der Gefäßanalyse
  • Integrierte Analysesoftware VesselMap aric (je nach gewünschter Referenzstudie)
  • Integriertes Softwaremodul VISUALIS zum Handling der Bildaufnahmen sowie der patientenbezogenen Speicherung der Bilder und Untersuchungsergebnisse

Static Vessel Analyzer SVA-IM RC 3.0 (STANDARD-System)

/​/​/​ IN KÜRZE VERFÜGBAR /​/​/​

Die Entwicklung der Imedos Systems GmbH ermöglicht eine leistungsfähige Analyse bei weitgestellten Pupillen (Mydriasis):

  • Bildgebendes System: IM-RC 3.0 von Imedos
  • Mydriatische Untersuchung
  • Integriertes Notebook zum Bildmanagement und zur Durchführung der Gefäßanalyse
  • Integrierte Analysesoftware VesselMap aric (je nach gewünschter Referenzstudie)
  • Integriertes Softwaremodul VISUALIS zum Handling der Bildaufnahmen sowie der patientenbezogenen Speicherung der Bilder und Untersuchungsergebnisse

Static Vessel Analyzer SVA-TRC-NW8 (PREMIUM-System)

Das PREMIUM-System bietet Anwendern ein sehr flexibles und hochwertiges Imaging-System mit verschiedenen Optionen:

  • Bildgebendes System: Topcon-Netzhautkamera TRC-NW8 mit dem Modul TopConnect
  • Nicht-mydriatische Untersuchung
  • Integriertes Notebook zum Bildmanagement und zur Durchführung der Gefäßanalyse
  • Integrierte Analysesoftware VesselMap aric (je nach gewünschter Referenzstudie)
  • Integriertes Softwaremodul VISUALIS zum Handling der Bildaufnahmen sowie der patientenbezogenen Speicherung der Bilder und Untersuchungsergebnisse
  • Großer Funktionsumfang: verschiedene Bildwinkel und zahlreiche Aufnahmemodi (z. B. Farbe, Rotfrei und Fluoreszenz) möglich
  • Wahlweiser Wechsel zwischen Autofunktion und Manuell

Modul zur Sauerstoffsättigung

Einige Systeme der statischen Gefäßanalyse können zusätzlich mit dem Softwaremodul zur Sauerstoffsättigung nachgerüstet werden. Damit lassen sich die relative Sauerstoffsättigung in den Arterien und Venen sowie die arteriovenöse Differenz, ein Ausdruck des Sauerstoffverbrauches in dem zugehörigen Gewebe, bestimmen.

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen!